Ich sachs mich nicht

Die Medien sind manchmal eine Qual. Das ist zum „sachsen“, wie ich ab sofort den Freitod nennen werde. Denn Sachs hat ihn zum Kult gemacht. Oder die Medien haben den Gunter Sachs und damit das weggeschossene Hirn zum Kult gemacht. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird eben in Talkshows, Tageszeitungen und Eisdielen diskutiert, ob ab sofort der Sachs’sche Freitod ein praktikabler Ausweg ist, der A. zu entkommen. Gemeint ist damit wohl die Alzheimer-Krankheit. Aber genau weiß man das nicht, weil der Lebemann Gunter Sachs ja keine Diagnose, jedenfalls keine medizinische, gehabt haben soll, er aber offenbar dachte, er könnte die A. bekommen und darum zur Pistole gegriffen haben soll. Lediglich im Internet und in Lehrbüchern habe er sich informiert und wollte angeblich dem Verfall des Intellekts durch Kopfschuss den „Weg abschneiden“, Abkürzung ins Nirvana nenne ich das.

Uff. Wenn schon ein Multimillio- oder milliadär sich so aus dem Leben sachst, dann könnte das zu einer „Sachsenbewegung“ werden. Furchtbar, dieser Gedanke an all die netten Leute, deren Hirnmassen an Zimmerdecken, Wohnzimmerschränken und in hochflorigen Teppichen kleben würden. Igitt. Noch schlimmer, dass sein Tod so offen durch alle Gazetten hoch und runter diskutiert und analysiert und prognostiziert wird, dass nun viele weitere folgen werden.

Eben noch haben wir uns alle wie verrückt gefreut, über die Hochzeit des Jahrhunderts oder Jahrtausends. Kate und William, das junge Glück. Möglich, dass diese Hochzeit einen Hochzeitsboom auslöst und die Brautmodenindustrie an den Rand ihrer Produktionsauslastung treibt. Hoheitshochzeit hier, Sachstod da. Und dann die Schlagzeile in der BILD von heute, dass die Lebensmittel um 43 Prozent teurer geworden sind. So viel! Da vergeht mir der Appetit. Ich versteh die Welt nicht mehr. Atomkraft bis 2020, Griechenland pleite, Baden-Württemberg hat mit Winfried Kretschmann ab heute einen grünen Ministerpräsidenten. Vielleicht steht morgen in der Zeitung: der Welt bleibt nur ein Ausweg: wegsachsen und neu anfangen. Also ich mach da nicht mit. Nur weil der Sachs sich weggesachst hat.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen..

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen